Donnerstag, 3. Juli 2014

Schweizertreffen 2014 im Toggenburg...

Mit ein wenig Verspähtung, kann ich euch entlich vom Schweizer Treffen im Toggenburg erzählen. . Wie die Zeit vergeht.... seufz
Auch dieses Jahr fuhren wir ins Toggenburg. Leider nicht zu Kathrin. Wir fanden aber einen tollen Ersatz. Das Bergbolt. Ein ehemaliger Bio-Bauernhof der jetzt auch ein B&B ist.

Freitag ging es los. Auto gefüllt, und während ich das Auto belud, überlegte ich mir, wie ich die anderen zwei Ladys noch reinkriegen soll! Und ich hatte schon das größere Auto mit.
Naja... die zwei fanden ihren Platz inklusive Gepäck.  Aber viel mehr ging wirklich nicht rein ツ 
Nach einer Stunde Fahrt kamen wir im  Bergbolt an. Calientemusik schallte über den Hof, und das machte in Kombination mit dem tollen Wetter echt Laune.




Ausladen, aufstellen und Zimmer verteilen/beziehen. Und dann: Achtung! Fertig! Clay!!!!


Wir haben viel gelacht, geclayt, gegessen, gensonnt, kleine Schläfchen abgehalten und einfach die Zeit zusammen genossen. Ohne Pflichten und mit viel Zeit und Ruhe.
Mit Clayverrückten Frauen die einfach toll sind ♥


Schön wars..... und leider viel zu schnell vorbei :(
Am Sonntag Nachmittag fuhren alle wieder zurück. Und eines stand fest: wir werden im nächstes Jahr wieder zusammen finden, und Clayen bis der Arzt kommt!

Hier noch meine beendeten Arbeitstücke vom Toggenburg- Wochenende.
Ich hoffe sie gefallen euch?

 
 
 
 
 
 
 
 


Kommentare:

  1. Man beachte bitte Bild 4 ... Rotwein macht kreativ. So schöne Ergebnisse! Ich würd mir die Finger brechen und meine Geduld würde arg strapaziert werden, da würds net bei einem Glas Rotwein bleiben. Vermutlich würde ich irgendwann alles in die ecke flackern und diese schöne Landschaft genießen :D. Ich bewundere ja Clayerinnen für ihre Fertigkeit und GEDULD.

    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei einem Glas blieb es nicht Doris ツ
      Der Wein war sehr lecker, und unheimlich süffig.... da clayt es sich alleine^^
      Betr. Finger brechen..... wenn ich deine wunderschönen Werke betrachte, erblasse ich vor Erfurcht, und frage mich jedes mal von neuem: Woher nimmt sie die Geduld und die Fingerfertigkeit ;)
      Knuddler Janine

      Löschen
    2. Da siehste, jeder findet seinen Platz ;).

      Löschen
  2. wunder-wunderschön!!!!!
    Würd ich auch tragen wollen, und steh doch sonst eher auf Glas - aber das ist hohe Kunst!

    AntwortenLöschen