Sonntag, 25. Mai 2014

Koffermarkt Wettingen Rückblick....


Ich gestehe, am Samstag war ich tootal übermüdet. Zu wenig Schlaf, und irgendwie hatte ich das Gefühl, ich hätte Unmengen nicht eingepackt. Dies ist aber nichts neues. Bei jedem Markt überkommt mich diese Panik ;)

Pünktlich und mit allem beladen,  machte ich mich auf den Weg nach Wettingen. Dank Navi habe ich das Tägi gleich gefunden. Ein Halleluja dem Erfinder dieses Gerätes! Denn früher, als ich noch Navilos war, fuhr ich mit grossen Schweissflecken schon los. Immer im Bewusstsein, dass ich den Ort wahrscheinlich erst nach langem Rumirren finden würde.
Mein kleines dunkles Geheimmiss ;) ... ich kann nicht Karten lesen... hüstel... schäm..

Wo war ich stehen geblieben? Ach ja... ich kam im Tägi an, und rollte mit Sack und Pack/Koffer in die Halle. Alles super organisiert.  Angeschrieben, nett begrüsst und mit viel Platz, vor und hinter dem Tisch. Nette Tischnachbaren hatte ich auch. Ein Mineralwasser und ein Schokokuss standen zum Verzehr (als kleiner Willkommensgruss) schon bereit. Jammi! Und nach dem aufstellen, konnte ich sogar noch neue und alte Gesichter begrüßen und hallo sagen. Kann nur ein super Markt werden... dachte ich.

Doch, der Tag zog und zog sich leider hin. Was nicht an der Orga/Veranstalterin lag.
Viele nette und tolle Leute besuchten den Markt... viele besuchten mich und die anderen Aussteller. An dieser Stelle ein Merci für die vielen lieben Besuche ♥. Ich habe mich sehr gefreut! Merci Ruth, Nadine, alle Besucherinnen aus Widen, Sabrina mit ihrem sehr netten Mami, und und und... falls ich jemanden vergessen habe, und davon bin ich überzeugt.... Es sei mir verziehen.

Kleiner Ausschnitt des Saales (Danke fürs Foto Jeannine Weber)

Also,was war los, dass die Leute so Kauffaul an diesem Tag waren.... ist schon eine Koffermarktübersättigung da? So nehme ich es leider war. An diesem Wochenende fanden alleine 3 Koffermärkte statt. Das ist wahrscheinlich einfach zu viel. Daher fuhr ich am Abend ein wenig unglücklich wieder Heim. Allerdings hat die Cola und das nette Gespräch, nach dem Markt (mit Franziska von Fabrizierbar), mich wieder ein bisschen aufgerichtet und den Tag gerettet.  

Mein Köfferchen ;)




Für dieses Jahr,  wird es wohl mein letzter Koffermarkt bleiben. Winterthur hat mir eine Absage erteilt.
Was ganz ok ist. Da kann ich mit meiner Familie mal wieder was schönes machen. Im Herbst gehe ich an den Herbstmarkt in Schlieren, und im November an die Hand Art in Widen (AG).


Und wie geht es weiter im neuen Jahr?
Koffermarkt ja oder nein? Da gucke ich mal, wie sich der Koffermarkt so entwickelt. Wer weiss...
Denn... ich habe gesehen, dass im März in Weiningen der nächste ist Koffermarkt schon angekündigt ist


Kommentare:

  1. Ich war bei meinem letzten Koffermarkt auch nicht ganz glücklich. Schauen wir mal wie sich das so entwickelt. Du hast aber deinen Platz als Blickfang gestaltet. Daran kann es ja nicht gelegen haben. Trotzdem weiterhin viel Spass.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir lassen uns überraschen Karin...... vielleicht einfach dumm gelaufen, und beim nächsten dann wieder super. Wer weiss ;)
      Vielen Dank für dein liebes Kompliment ♥
      Liebe Grüsse
      J♥nine

      Löschen
  2. hmm... schade! :/ so ein großer saal bringt für einen koffermarkt aber vielleicht auch nicht die richtige atmosphäre, ist zumindest mein spontaner eindruck.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Letztes Jahr fand der selbe Markt, in der selben Halle statt. Lief super.... dieses mal einfach dumm gelaufen? ;)

      Löschen
    2. jup, manchmal ist es so einfach. ;)

      Löschen